SP Urtenen

Sozialdemokratische Partei
Urtenen-Schönbühl & Umgebung

Positionen

lokale Solidarität
...heisst, das soziale Zusammenleben auf allen Ebenen fördern
Viele Mitbürgerinnen und Mitbürger nehmen wichtige Aufgaben in unserer Gemeinde wahr. Aktive Beteiligung am Vereinsleben und die Mitarbeit in Kommissionen und anderen engagierten Gruppen ist uns ein Anliegen.
...heisst, die Schönheit unseres Lebensraums erkennen und schützen
Eingriffe in die Natur dürfen nicht nur aus dem Blickwinkel der Wirtschaftlichkeit betrachtet werden. Wir setzen uns dafür ein, dass in unserer Gemeinde möglichst viel Lebensqualität erhalten bleibt und neue geschaffen wird.
...heisst, breite Bildungsmöglichkeiten im Dorf anbieten
Möglichst vielseitige Ausbildungsmöglichkeiten wie Kindergärten, Schulen, Lehrstellen, Erwachsenenbildung usw. steigern die Attraktivität unserer Gemeinde. Eine gute Ausbildung ist das Kapital eines jeden einzelnen für die Zukunft.
...heisst, lokales Gewerbe unterstützen
Denn ohne Lädeli, Gewerbebetriebe und Gaststätten wäre Urtenen-Schönbühl eine Schlafgemeinde ohne Leben. Ein gesunder Mix im Dorf ist uns wichtig, jedoch zu fairen Preisen und ohne einseitige Bereicherungen.
...heisst, die Schwächeren in unserer Gemeinde unterstützen
Arbeitslose und in Not geratene Menschen benötigen unsere Hilfe. Die Hilfe darf sich jedoch nicht auf reines Geldgeben beschränken. Das Ziel muss immer sein, ein selbständiges Meistem des Lebens zu fördern.
... heisst, Jugendlichen gute Entwicklugsmöglichkeiten zu bieten
Die Jugend ist unsere Zukunft. Ermöglichen wir ihr mit viel Freude, Freiraum und Toleranz sich auf ihre zukünftige Aufgabe vorzubereiten. Keine Dressur sondern Selbstverantwortung. Wir unterstützen die von der Gemeinde und Privaten erbrachte Jugendarbeit.
...heisst, Kultur auch im Dorf lebendig erhalten.
Kulturelle Anlässe führen Leute aus verschiedenen Altersgruppen, politischen Lagern, ethnischen Gruppen, und sozialen Schichten zusammen. So kommen sie sich näher und lernen sich verstehen.
... heisst, keine Löhne in unserer Gemeinde unter 3000 Franken
Jeder geschaffene Arbeitsplatz erhöht die soziale Stabilität, aber nur wenn die Arbeitnehmerin oder der Arbeitnehmer von dem Lohn auch leben kann.
...heisst, Chancengleichheit für Frauen schaffen
Ein (Wieder) einstieg ins Berufsleben oder in die Politik bedingt ein optimales Umfeld. Dazu tragen z.B. Blockzeiten in der Schule, Kindertagesstätten, Mittagstische und so weiter bei.
...heisst, AusländerInnen offen begegnen
Wer sich integrieren will und sich an die Regeln unserer Gesellschaft hält, soll das Bürgerrecht erhalten können.
 


 

 

 

 


 
Oktober 2000, upd.:03/2011, aru